Mailbox verschieben in Exchange 2010 – Wofür steht die Prozent-Anzeige?   Leave a comment

Immer wieder mal tauchte die Frage auf, wie aussagekräftig eigentlich die Prozent-Anzeigen beim Verschiebe-Vorgang einer Mailbox in Exchange 2010 ist.

Hier eine kurze Übersicht:

  • Die ersten 20%:
  • verschiedenen Vorbereitungsaufgaben
  • Erzeugen der Zielmailbox
  • Feststellen des zu verschiebenden Inhaltes
  • und noch ein paar andere Kleinigkeiten
  • zwischen 20 % und 95%
  • dynamische Anzeige basierend auf den verschobenen Daten
  • die letzten 5%
  • Differenz-Synchronisation
  • Verbindung zur alten Mailbox trennen
  • AD aktualisieren
  • alte Mailbox entsperren (falls Exchange 2003)
  • und noch ein paar andere Kleinigkeiten

Man kann also aus den Angaben einiges ablesen. Die ersten 20% können gerade bei großen Mailbox relativ lange dauern, wenn Exchange den zu verschiebenden Inhalt ermittelt. Ab 20% bis 95% ist die Anzeige aber nicht geschätzt, sondern genau. Bei kleinen Mailboxen kann es da also ab 20% wirklich zu großen Sprüngen kommen.

Interessant ist, dass man den Verschiebevorgang bei 95% „anhalten“ kann. Hierzu muss der Verschiebevorgang mit der Shell und der Option „-SuspendWhenReadyToComplete“ ausgeführt werden.

Beispiel:

New-MoveRequest -Identity 'tony@alpineskihouse.com' -TargetDatabase DB01 -SuspendWhenReadyToComplete

Mit dem Befehl Resume-MoveRequest -Identity 'tony@alpineskihouse.com' wird der Verschiebevorgang dann abgeschlossen.

Damit kann man den größten Teil der Daten im Hintergrund verschieben und den einzigen Vorgang, den der Benutzer „sieht“, aber z.B. erst am Abend ausführen.

Weitere Informationen gibt es unter den folgenden Links:

Accessing Exchange 2010 mailbox move history data

Grundlegendes zu Verschiebungsanforderungen
Erstellen einer lokalen Verschiebungsanforderung
New-MoveRequest

Advertisements

Veröffentlicht 22. Januar 2011 von Robert Wille in Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: